Fragen-Sammlung Mit-bestimmen! (leichte Sprache)

Teil C - Mit-Bestimmung im Alltag
 Gesamten Teil C auswählen  Teil A  Teil B  Teil C

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?

Ein Symbolbild     
Mit-Bestimmung hat zum Ziel,
dass viele mit-machen.
Was ist wichtig, damit ich mit-mache
bei der Mit-Bestimmung?
Was ist wichtig, damit viele mit-machen
bei der Mit-Bestimmung?
Mit den Fragen können Sie
darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.1 auswählen  

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.1 Was macht die Einrichtung,
damit viele bei der Mit-Bestimmung mit-machen?
Was macht die Stadt, damit viele bei der Mit-Bestimmung mit-machen?
Was macht unsere Interessen-Vertretung,
damit viele bei der Mit-Bestimmung mit-machen?
Interessen-Vertretung ist zum Beispiel
der Werkstatt-Rat oder der Heim-Beirat.
 Frage C.1.1 auswählen

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.2 Was macht die Einrichtung, die Stadt und die Interessen-Vertretung
damit alle Menschen wissen:
Diese Themen sind für alle wichtig?
Gibt es zum Beispiel
• Veranstaltungen zu bestimmten Themen?
Zum Beispiel zum Tag der Rechte von Menschen mit Behinderung.
• Infos: Wo kann jeder mit-machen?
• Infos wie kann jeder mit-machen?
In Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.1.2 auswählen

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.3 Was können wir tun, damit mehr Menschen mit-machen?
Zum Beispiel:
• Wir bringen Infos in die Häuser.
• Wir sprechen mit anderen über die Themen.
 Frage C.1.3 auswählen

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.4 Gibt es genug Infos, damit alle wissen:
• Bei den Themen kann ich mit-bestimmen.
• Diese Gruppen machen was.
• So kann ich in den Gruppen mit-machen.
• Darum ist Mit-bestimmung wichtig.
• Darum macht Mit-Bestimmung Spaß.
Gibt es die Infos auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.1.4 auswählen

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.5 Sind die Gruppen für Mit-Bestimmung offen für andere Menschen?
Wie sagen die Gruppen:
Wir freuen uns, wenn mehr Menschen bei uns mit-machen?
So können Sie bei uns mit-machen!
 Frage C.1.5 auswählen

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.6 Gibt es Schulungen für mehr Mut?
Und Stärken entdecken?
Das englische Wort dafür ist Empowerment.
Das spricht man Em-pau-er-ment.
In der Einrichtung?
In der Stadt?
 Frage C.1.6 auswählen

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.7 Zusammen sind wir stärker.
Mit welchen Gruppen können wir zusammen-arbeiten?
Welche Unterstützung bekommen wir dafür?
 Frage C.1.7 auswählen

C.1 Was kann jeder tun, dass viele mit-bestimmen?
C.1.8 Wie merke ich: Es hat sich etwas verändert?
Wie zeigen die Interessen-Vertretungen, die Einrichtung und die Stadt:
Mit-bestimmen verändert!
Das hat sich bei uns geändert.
Gibt es Infos zu den Veränderungen?
Wie feiern Sie die Erfolge von der Mit-Bestimmung?
 Frage C.1.8 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?

Ein Symbolbild     
Mit-Bestimmung gibt es,
wenn wir mit-einander reden können.
Nicht jeder kann gut reden.
Aber die Meinung von jedem ist wichtig.
Manche Menschen brauchen Unterstützung.
Bekommen sie die Unterstützung?
Mit den Fragen können Sie darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.2 auswählen  

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.1 Wenn jemand nicht gut reden kann, gibt es bei uns Hilfs-Mittel?
 Frage C.2.1 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.2 Wird jeder mit seiner Meinung ernst genommen?
Bekommt jeder genug Zeit, dass er seine Meinung sagt?
Auch wenn das lange dauert?
 Frage C.2.2 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.3 Welche Hilfs-Mittel werden eingesetzt?
Zum Beispiel:
• Bilder
• Sprach-Computer oder Tablet
• Geräte zum Aufnehmen von Rede-Beiträgen
• Computer-Programme für die Übersetzung in Gebärden-Sprache.
 Frage C.2.3 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.4 Gibt es Schulungen für das Nutzen von den Hilfs-Mitteln?
Wo kann ich das Nutzen von den Hilfs-Mitteln üben?
Brauchen wir mehr Schulungen?
 Frage C.2.4 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.5 Wenn wenig Zeit ist, nutzen wir die Hilfs-Mittel auch?
Werden die Hilfs-Mittel von allen genutzt?
Oder gibt es Menschen, bei denen wird die Hilfs-Mittel mehr nutzen?
Warum ist das so?
 Frage C.2.5 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.6 Das Reden mit Hilfs-Mitteln nennt man auch:
Unterstützte Kommunikation.
Unterstütze Kommunikation ist wichtig,
damit alle Menschen ihre Meinung sagen können.
Wo gibt es Ansprech-Personen für Unterstützte Kommunikation?
Gibt es genug Schulungen für das Nutzen von den Hilfs-Mitteln für
• Menschen mit Behinderung
• Mitarbeiter
• Angehörige und gesetzliche Betreuer?
 Frage C.2.6 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.7 Es gibt Fach-Leute für Unterstützte Kommunikation.
Und das Netz-Werk für Unterstützte Kommunikation.
In dem Netz-Werk arbeiten Betroffene und Fach-Leute zusammen.
Gibt es in der Einrichtung Fach-Leute für Unterstützte Kommunikation?
Mit wem arbeiten die Fach-Leute
für Unterstützte Kommunikation zusammen?
Macht die Einrichtung mit beim Netz-Werk für Unterstützte Kommunikation?
 Frage C.2.7 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.8 Wenn Menschen, die Unterstützte Kommunikation nicht nutzen
können.
Wie finden wir heraus: Was wollen diese Menschen?
Gibt es zum Beispiel:
• genaue Beobachtungen von diesen Menschen?
• Unterstützer-Kreise für diese Menschen?
In den Unterstützer-Kreisen überlegen viele Menschen zusammen:
Was ist wichtig für diese Person?
 Frage C.2.8 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.9 Machen in der Interessen-Vertretung auch Menschen mit,
bei denen die Hilfs-Mittel nicht beim Reden helfen?
Wie wird nach der Meinung von diesen Menschen gefragt?
In der Interessen-Vertretung:
Vertreten andere Menschen die Meinung von den
Menschen mit hohem Unterstützungs-Bedarf?
Welche Regeln gibt es für die Mit-Bestimmung von Menschen mit
hohem Unterstützungs-Bedarf?
• In der Einrichtung
• In der Stadt?
 Frage C.2.9 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.10 Wird Leichte Sprache genutzt?
Gibt es Übersetzer für Leichte Sprache?
Gibt es Prüf-Gruppen für Leichte Sprache?
Sprechen alle so, dass wir uns gut verstehen können?
Wenn jemand in schwerer Sprache spricht, gibt es rote Karten?
 Frage C.2.10 auswählen

C.2 Was kann jeder tun, dass alle mit-einander reden?
C.2.11 Sind die Menschen mit Behinderung auch
außerhalb von den Treffen mit-einander in Kontakt?
Zum Beispiel:
Gibt es
• Listen mit den Telefon-Nummern?
• Listen mit den E-Mail-Adressen?
• Gemeinsame Treffen, zum Beispiel einen Stamm-Tisch?
• Können Sie im Internet mit-einander sprechen?
Das kann man in Chat-Rooms.
Das spricht man so: Tschäd-Ruhms.
 Frage C.2.11 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz

Ein Symbolbild     
Viele Menschen mit Behinderung
brauchen einen Assistent.
Ein Assistent ist ein Mensch, der unterstützt.
Damit jeder machen kann, was notwendig ist.
Zum Beispiel:
Der Assistent unterstützt beim Lesen von Infos
für die Treffen von der Interessen-Vertretung.
Oder beim Schreiben von einem Bericht.
Gute Assistenz ist wichtig
für gute Mit-Bestimmung.
Was ist wichtig bei der Assistenz?
Mit den Fragen können Sie darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.3 auswählen  

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.1 Können Menschen mit Behinderung selbst bestimmen:
Wer macht die Assistenz?
Schlägt der Mensch mit Behinderung den Assistent vor?
Oder hat der Mensch mit Behinderung den Assistent selbst angestellt?
Oder bestimmt die Einrichtung den Assistent?
 Frage C.3.1 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.2 Wie wird die Assistenz geplant?
Sprechen der Mensch mit Behinderung und der Assistent darüber:
• Was ist mir wichtig für die Assistenz?
• Wo will ich Unterstützung?
• Was soll der Assistent machen?
• Wie soll der Assistent unterstützen?
 Frage C.3.2 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.3 Sprechen der Mensch mit Behinderung und der Assistent darüber:
• Wann unterstützt mich der Assistent?
• Wie oft unterstützt mich der Assistent?
• Wo sind die Treffen mit dem Assistent?
 Frage C.3.3 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.4 Wenn Menschen mit Behinderung Assistenz haben wollen,
bekommen sie Hilfe beim Beantragen im Amt?
 Frage C.3.4 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.5 Gibt es Schulungen für gute Assistenz
• für Mitarbeiter?
• für Menschen mit Behinderung?
Gibt es gemeinsame Schulungen?
 Frage C.3.5 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.6 Vielleicht soll der Assistent auch im Gespräch unterstützen.
Unterstützt der Assistent beim Sprechen?
Oder spricht der Assistent für den Menschen mit Behinderung
ohne ihn zu fragen?
 Frage C.3.6 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.7 Gibt es Gespräche über die Assistenz?
Zum Beispiel:
• Was ist gut bei der Assistenz?
• Was ist schlecht bei der Assistenz?
• Was soll anders sein?
 Frage C.3.7 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.8 Was wird gemacht:
• Wenn die Assistenz schlecht ist?
• Oder sich der Mensch mit Behinderung und
der Assistent nicht gut verstehen?
 Frage C.3.8 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.9 Wenn der Assistent nicht beim Termin dabei sein kann,
was wird dann gemacht?
Gibt es eine Vertretung?
 Frage C.3.9 auswählen

C.3 Mit-bestimmen bei der Assistenz
C.3.10 Es gibt auch Assistenz für die Mit-Bestimmung.
Ist der Assistent ein Mitarbeiter von der Einrichtung?
Oder ist der Assistent kein Mitarbeiter von der Einrichtung?
Was ist besser für Sie?
Was wollen Sie?
 Frage C.3.10 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?

Ein Symbolbild     
Für Mit-Bestimmung ist wichtig,
dass wir an andere Orte kommen.
Zum Beispiel zu den Treffen.
Oder zu Veranstaltungen.
Was ist wichtig,
um an andere Orte zu kommen?
Wie können wir besser
an andere Orte kommen?
Mit den Fragen können Sie darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.4 auswählen  

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.1 Können bei uns alle Menschen mit Behinderung gut
zu den Treffen kommen?
Und zu den Veranstaltungen?
Wie kommen wir zu den Treffen?
Gibt es Probleme?
Was soll anders sein?
 Frage C.4.1 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.2 Wie lange Zeit vor dem Treffen muss ich die Fahrt zum Treffen planen?
Mit dem Fahr-Dienst?
Mit dem Assistent?
Wenn das Treffen nicht lange Zeit vorher geplant ist,
Wie komme ich zum Treffen?
Kann ich den Fahr-Dienst kurzfristig buchen?
Kann ich einen Assistent kurzfristig finden?
 Frage C.4.2 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.3 Was macht die Einrichtung,
damit alle zu den Treffen in der Stadt kommen?
Und zu den Veranstaltungen?
 Frage C.4.3 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.4 Gibt es Wahl-Möglichkeiten, um zu den Treffen zu kommen?
Zum Beispiel:
Ich kann mit dem Fahr-Dienst fahren.
Oder mit dem Bus für alle?
 Frage C.4.4 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.5 Mit dem Computer und Handy kann ich
mehr Fahr-Dienste und Assistenz finden.
Gibt es Infos dazu?
Zum Beispiel:
• Rufen von einem Taxi mit dem Handy
• Zum Privat-Taxi
• zu Ehrenamt-Apps.
Mit der Ehrenamt-App kann man ehrenamtliche Assistenz finden.
 Frage C.4.5 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.6 Welche barriere-freien Fahrzeuge gibt es in der Stadt?
 Frage C.4.6 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.7 Was macht die Stadt,
damit alle zu den Treffen in der Stadt kommen können?
Und zu den Veranstaltungen?
 Frage C.4.7 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.8 Machen Menschen mit Behinderung mit bei der Auswahl von neuen barriere-freien
• Bussen
• Taxis
• Zügen?
 Frage C.4.8 auswählen

C.4 Wie kommt jeder besser an andere Orte?
C.4.9 Handy und Tablet helfen beim Zurecht-Finden in der Stadt.
Zum Beispiel zeigt das Handy den Weg zum Treffen.
Oder barriere-freie Toiletten und Cafés.
Gibt es Infos zu den Hilfen?
Gibt es Schulungen, um die Hilfen im Handy und Tablet zu nutzen?
Machen Menschen mit Behinderung mit bei der Weiter-Entwicklung
von den barriere-freien Plänen von der Stadt?
 Frage C.4.9 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt

Ein Symbolbild     
Jeder soll selbst entscheiden,
wie er wohnen und leben will.
Menschen mit Behinderung
können oft weniger entscheiden:
wie will ich wohnen?
Mit den Fragen können Sie darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.5 auswählen  

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.1 Wie bestimmen Menschen mit Behinderung mit
bei der Auswahl vom Wohn-Angebot in der Einrichtung?
 Frage C.5.1 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.2 Kann sich jeder unterschiedliche Wohn-Angebote ansehen?
 Frage C.5.2 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.3 Gibt es Infos zu freien Wohn-Plätzen in der Einrichtung?
Und in der Stadt?
Sind die Infos auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.5.3 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.4 Wie kann ich etwas ändern beim Wohnen?
Fragen Mitarbeiter vom Amt und von der Einrichtung regelmäßig:
Sind Sie zufrieden mit Ihrer Wohnung?
Oder wollen Sie woanders wohnen?
Werden auch Menschen mit hohem Unterstützungs-Bedarf gefragt?
Was kann ich tun, wenn ich anders wohnen möchte?
Gibt es Infos?
Auch in Leichter Sprache.
Und zum Hören.
Sind die Beratungs-Angebote bekannt?
 Frage C.5.4 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.5 Wie bestimmen Menschen mit Behinderung mit:
Wer zieht mit ein in die Wohnung?
Welche Regeln gibt es für die Auswahl von neuen Mitbewohnern?
Hat die Interessen-Vertretung mit-gemacht bei den Regeln?
 Frage C.5.5 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.6 Wie bestimmen Menschen mit hohem Unterstützungs-Bedarf mit:
Wer darf in die Wohnung einziehen?
 Frage C.5.6 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.7 Gibt es ein Probe-Wohnen für Bewerber in der Wohnung?
Welche Regeln gibt es für das Probe-Wohnen?
Hat die Interessen-Vertretung mit-gemacht bei den Regeln?
Und die Auswertung vom Probe-Wohnen?
 Frage C.5.7 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.8 Wer macht die Regeln für das Zusammen-Leben?
Zum Beispiel:
• Regeln zur Sauberkeit
• Regeln zur Lautstärke
• Regeln für Übernachtungs-Besuch
• Regeln zum Einkauf und Kochen
• Regeln bei unterschiedlichen Meinungen?
Machen Menschen mit Behinderung mit bei den Regeln?
Oder machen Menschen mit Behinderung die Regeln selbst?
Wie oft werden die Regeln überprüft?
Wenn sich jemand nicht an die Regeln hält, was wird dann gemacht?
Sind die Regeln allen bekannt?
Gibt es die Regeln auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.5.8 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.9 Wirken Menschen mit Behinderung mit
bei der Einrichtung von der Wohnung?
 Frage C.5.9 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.10 Wie können Menschen mit Behinderung mit-bestimmen:
So soll dieser Ort aussehen.
Wenn der Ort von vielen genutzt wird.
Zum Bespiel ein gemeinsamer Garten.
 Frage C.5.10 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.11 Wie ist das Zusammenleben mit den Nachbarn?
Zum Beispiel:
Machen Menschen mit Behinderung mit beim Planen von Festen?
 Frage C.5.11 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.12 Welche Infos gibt es in der Stadt zum Wohnen für Menschen mit
Behinderung?
Zum Beispiel:
• Wohnen zusammen mit anderen in Wohn-Gruppen.
Oder in Wohn-Gemeinschaften.
• Wohnen in der eigenen Wohnung. Mit Assistent.
• Wohnen mit vielen Menschen mit Behinderung zusammen.
Gibt es die Infos auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.5.12 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.13 Welche Beratungs-Angebote gibt es in der Stadt?
Zum Beispiel:
• Bei den Ergänzenden Unabhängigen Beratungs-Stellen (EUTB).
• Beim Amt für Eingliederungs-Hilfe in der Stadt.
• Bei den Einrichtungen in der Stadt?
Gibt es Infos zu den Beratungs-Angeboten?
Auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
Wo gibt es die Infos?
 Frage C.5.13 auswählen

C.5 Mit-bestimmen beim Wohnen. Zuhause und in der Stadt
C.5.14 Gibt es genug Wohnungen für Menschen mit Behinderung
in der Stadt?
Oder haben die Menschen keine Wahl?
Was macht die Stadt für genug barriere-freie und bezahlbare
Wohnungen?
 Frage C.5.14 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.

Ein Symbolbild     
Jeder soll mit-entscheiden,
• welche Ausbildung er macht
• wo er arbeitet.
Menschen mit Behinderung haben oft wenig
Wahl-Möglichkeiten.
Was soll anders werden?
Mit den Fragen können Sie darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.6 auswählen  

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.1 Wie bestimmen Menschen mit Behinderung mit bei der Auswahl
vom Ausbildungs-Platz in der Einrichtung?
Und vom Arbeits-Platz?
 Frage C.6.1 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.2 Kann sich jeder unterschiedliche Ausbildungen ansehen?
Und kann sich jeder verschiedene Arbeits-Plätze ansehen?
 Frage C.6.2 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.3 Gibt es Infos zu freien Ausbildungs-Plätzen und Arbeitsplätzen
• in der Einrichtung
• in der Stadt?
Sind die Infos auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.6.3 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.4 Wie kann ich etwas ändern bei der Ausbildung?
Und bei der Arbeit?
Fragen Mitarbeiter vom Amt und von der Einrichtung regelmäßig:
Sind Sie zufrieden?
Was soll sich ändern?
Werden auch Menschen mit hohem Unterstützungs-Bedarf gefragt?
Wenn ich etwas ändern will:
Was kann ich tun?
Gibt es Infos?
Auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
Sind die Beratungs-Angebote bekannt?
 Frage C.6.4 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.5 Wie bestimmen Menschen mit Behinderung mit:
Wer arbeitet mit mir zusammen?
Welche Regeln gibt es für die Auswahl von neuen Mitarbeitern?
Hat die Interessen-Vertretung mitgemacht bei den Regeln?
 Frage C.6.5 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.6 Wie bestimmen Menschen mit hohem Unterstützungs-Bedarf mit:
Wer arbeitet mit mir zusammen?
 Frage C.6.6 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.7 Gibt es ein Probe-Arbeiten für Bewerber?
Welche Regeln gibt es für das Probe-Arbeiten?
Welche Regen gibt es für die Auswertung vom Probe-Arbeiten?
Hat die Interessen-Vertretung mitgemacht bei den Regeln?
 Frage C.6.7 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.8 Wer macht die Regeln für die Zusammen-Arbeit?
Zum Beispiel:
• Regeln zur Sauberkeit
• Regeln zur Lautstärke
• Regeln zur Arbeits-Sicherheit
• Regeln zur Arbeits-Zeit
• Regeln zur Arbeit in Teil-Zeit
• Regeln für Pausen
• Regeln für Urlaub
• Regeln für das Mit-machen bei Schulungen
• Regeln für den Betriebs-Ausflug
• Regeln für das gemeinsame Mittag-Essen
• Regeln bei Streit
• Regeln für die Weiter-Entwicklung von der Firma
• Regeln für Not-Fälle
• Regeln für die Mit-Bestimmung.
Machen Menschen mit Behinderung mit bei den Regeln?
Macht die Interessen-Vertretung mit bei den Regeln?
Welche Regeln geben sich Menschen mit Behinderung selbst?
Wie oft werden die Regeln überprüft?
Wenn sich jemand nicht an die Regeln hält:
Was wird gemacht?
Sind die Regeln allen bekannt?
Gibt es die Regeln auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.6.8 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.9 Können Menschen mit Behinderung mit-bestimmen:
So sieht mein Arbeits-Platz aus?
Und so sieht der Pausen-Raum aus?
 Frage C.6.9 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.10 Können Menschen mit Behinderung mit-bestimmen:
So sollen Orte aussehen, die wir zusammen mit anderen nutzen.
Zum Beispiel unser Garten.
 Frage C.6.10 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.11 Wie ist die Zusammen-Arbeit mit anderen Firmen?
Machen Menschen mit Behinderung mit bei der Zusammen-Arbeit?
Zum Beispiel:
Bei der Suche nach neuen Aufträgen?
Bei der Suche nach einem Außen-Arbeits-Platz?
 Frage C.6.11 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.12 Welche Infos gibt es in der Stadt:
• über die Arbeit von Menschen mit Behinderung
• über die Ausbildung von Menschen mit Behinderung?
Zum Beispiel:
• auf dem allgemeinen Arbeits-Markt mit Assistenz
• mit dem Budget für Arbeit
• in einer Inklusions-Firma
• in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung
• auf einem ausgelagerten Arbeits-Platz von der Werkstatt
• in einer Tagesstätte.
 Frage C.6.12 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.13 Welche Beratungs-Angebote gibt es in der Stadt?
Zum Beispiel:
• Ergänzende Unabhängige Beratungs-Stelle (EUTB)
• Job-Center
• Amt für Eingliederungs-Hilfe
• Einrichtungen in der Stadt
• Schulen in der Stadt.
Gibt es Infos zu den Beratungs-Angeboten?
Auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
Wo gibt es die Infos?
 Frage C.6.13 auswählen

C.6 Mit-bestimmen bei der Ausbildung. Und bei der Arbeit.
C.6.14 Gibt es genug Arbeits-Stellen für Menschen mit Behinderung in der Stadt?
Und Ausbildungs-Plätze?
Oder muss jeder den Platz nehmen, den er bekommt?
Was macht die Stadt für genug Ausbildungsplätze?
Und Arbeitsplätze?
 Frage C.6.14 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten

Ein Symbolbild     
Menschen mit Behinderung sollen wählen
können zwischen vielen guten Angeboten
für die Freizeit.
Sie sollen mit-bestimmen,
• welche Angebote es geben soll
• wie die Angebote sein sollen.
Mit den Fragen können Sie darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.7 auswählen  

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.1 Fragt jeder Menschen mit Behinderung nach ihren Wünschen
• für die Freizeit
• für Reisen
• für Veranstaltungen?
Wer entscheidet:
Welche Wünsche werden erfüllt?
Und welche Wünschen werden nicht erfüllt?
Warum werden die Wünsche nicht erfüllt?
 Frage C.7.1 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.2 Machen Menschen mit Behinderung mit beim Planen
• von gemeinsamen Freizeit-Angeboten in der Einrichtung
• von gemeinsamen Reisen von der Einrichtung
• von Veranstaltungen?
Zum Beispiel von Festen.
 Frage C.7.2 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.3 Wie machen Menschen mit Behinderung mit
• bei den Freizeit-Angeboten
• bei den Reisen
• bei den Veranstaltungen?
Welche Aufgaben übernehmen Menschen mit Behinderung?
 Frage C.7.3 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.4 Gibt es
• Freizeit-Angebote
• Reise-Angebote
• Veranstaltungen
von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung?
Und für Mitarbeiter?
 Frage C.7.4 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.5 Können Menschen mit Behinderung auch Freizeit-Angebote
außerhalb von der Einrichtung nutzen?
Und eine eigene Reise machen?
Gibt es Unterstützung von der Einrichtung?
 Frage C.7.5 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.6 Haben alle Infos zu
• den Freizeit-Angeboten
• den Reisen
• den Veranstaltungen?
In der Einrichtung?
Und in der Stadt?
 Frage C.7.6 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.7 Wo gibt es die Infos?
Sind die Infos
• in der Zeitung
• in Info-Blättern
• im Internet?
Machen Menschen mit Behinderung mit beim Aufschreiben
von den Infos?
Entscheiden Menschen mit Behinderung mit bei der Auswahl
von den Infos?
Gibt es die Infos auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.7.7 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.8 Welche barriere-freien Freizeiten, Reisen und Veranstaltungen
macht die Stadt?
Zum Beispiel:
Wie barriere-frei zugänglich sind zum Beispiel
• die Vereine in der Stadt
• die Kurse von der Volkshoch-Schule
• Kultur-Veranstaltungen
• Museen
• Jugend-Treffs
• Senioren-Treffs?
Was macht die Stadt für mehr barriere-freie Angebote?
 Frage C.7.8 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.9 Welche besonderen Angebote gibt es
für Menschen mit Behinderung in der Stadt?
Zum Beispiel:
• Englisch-Kurs für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
• Selbst-Verteidigung für Frauen mit Behinderung
 Frage C.7.9 auswählen

C.7 Mit-bestimmen bei Freizeit-Angeboten
C.7.10 Wie machen Menschen mit Behinderung in der Stadt mit
bei der Planung von
• Freizeit-Angeboten
• Veranstaltungen?
Und wie machen Menschen mit Behinderung mit bei der Durch-Führung
dieser Angebote?
 Frage C.7.10 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik

Ein Symbolbild     
Politiker entscheiden im Auftrag von den
Bürgern wichtige Dinge.
Sie machen Regeln für alle.
Und sie machen Gesetze.
Auch Bürger machen Politik.
Sie sagen: Das ist wichtig für uns.
Das soll anders sein.
Wie machen Menschen mit Behinderung mit
bei der Politik?
Mit den Fragen können Sie darüber nachdenken.

 

 Gesamten Fragenblock C.8 auswählen  

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.1 Kennen Menschen mit Behinderung ihre Rechte zur Mit-Bestimmung
• in der Einrichtung
• in der Stadt?
 Frage C.8.1 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.2 Wie können Menschen mit Behinderung mit-bestimmen
• in der Einrichtung
• in der Stadt?
 Frage C.8.2 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.3 Bekommt jeder die Infos über die Politik die er braucht?
Zum Beispiel:
• Infos über Parteien
• Infos über neue Gesetze.
 Frage C.8.3 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.4 Jeder kann in vielen Gruppen mit-machen.
Und jeder kann mit-bestimmen.
Welche Infos gibt es zum Mit-machen?
Zum Beispiel
• in den Interessen-Vertretungen der Menschen mit Behinderung
• in den Arbeits-Gruppen von den Einrichtungen
• in den Arbeits-Gruppen von der Stadt
• in den Parteien
• in den politischen Vereinen von der Stadt
• in Bürger-Initiativen.
In Bürger-Initiativen arbeiten Bürger von der Stadt zusammen.
Sie wollen zusammen etwas ändern.
 Frage C.8.4 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.5 Wie werden Menschen mit Behinderung unterstützt
bei der politischen Mit-Bestimmung?
Gibt es zum Beispiel:
• Assistenz
• einen Fahr-Dienst?
 Frage C.8.5 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.6 Parteien setzen sich für wichtige Themen für alle ein.
Viele politischen Vereine setzen sich für wichtige Themen für alle ein.
Zum Beispiel für Umwelt-Schutz.
Gibt es Infos zu den Parteien?
Gibt es Infos zu den Vereinen?
Bei welchen Parteien machen Menschen mit Behinderung mit?
Bei welchen Vereinen machen Menschen mit Behinderung mit?
 Frage C.8.6 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.7 Bei politischen Veranstaltungen bekommt man wichtige Infos.
Und jeder macht zusammen etwas mit anderen.
Sind die Veranstaltungen barriere-frei?
Welche Veranstaltungen sollen barriere-frei sein?
Kann jeder bei den Veranstaltungen mit-machen?
Bekommt jeder Unterstützung?
 Frage C.8.7 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.8 Wie bilden Menschen mit Behinderung ihre eigene Meinung?
Welche Unterstützung gibt es?
 Frage C.8.8 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.9 Was kann jeder tun, damit mehr Menschen Lust auf Politik haben?
 Frage C.8.9 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.10 Welche Infos gibt die Interessen-Vertretung von der Stadt
an die Interessen-Vertretung von der Einrichtung?
 Frage C.8.10 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.11 Wie sagt die Interessen-Vertretung von der Einrichtung der Stadt:
Das ist uns wichtig!
Zum Beispiel
• barriere-freie Busse
• mehr Licht auf bestimmten Wegen.
 Frage C.8.11 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.12 Wie arbeitet die Interessen-Vertretung von der Stadt
mit den Interessen-Vertretungen von den Einrichtungen zusammen?
 Frage C.8.12 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.13 Bekommen alle die Infos zu Wahlen?
Sind die Infos für Wahlen barriere-frei?
Auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.8.13 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.14 Welche Unterstützung bekommen Menschen mit Behinderung beim
Wählen?
Gibt es Unterstützung
• bei der Vorbereitung
• bei der Brief-Wahl. Oder beim Weg zum Wahl-Ort
• bei der Auswertung von den Wahl-Ergebnissen?
 Frage C.8.14 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.15 Sind die Wahl-Orte barriere-frei?
Sind die Infos in den Wahl-Orten barriere-frei?
 Frage C.8.15 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.16 Wie kann jeder in der Stadt sonst noch mit-machen?
Zum Beispiel:
• bei Frage-Stunden beim Bürgermeister
• bei Abstimmungen zu wichtigen Themen in der Stadt.
Die Abstimmungen nennt man auch Volks-Entscheide.
Bürger wollen etwas ändern.
Zum Beispiel Gesetze.
Sie sammeln viele Unterschriften für die Änderung.
Dann gibt es eine Abstimmung in der Stadt.
• bei Bürger-Haushalten.
In vielen Städten können die Bürger Vorschläge machen:
Dafür gibt die Stadt Geld aus.
Können alle mit-machen?
Sind die Infos auch in Leichter Sprache?
Und zum Hören?
 Frage C.8.16 auswählen

C.8 Mit-bestimmen bei der Politik
C.8.17 Wie wird gezeigt:
Mit-Bestimmung verändert.
Mit-Bestimmung von allen ist wichtig.
Es ist wichtig, dass jeder mit-macht
 Frage C.8.17 auswählen